Innovation Agilität

Agilität meint die Qualität einer Organisation sich reaktiv an sich verändernde Bedingungen anzupassen, kontinuierlich zu lernen und sich als Ganzes weiterzuentwickeln. Agil zu sein bedeutet wirtschaftlichen Erfolg durch häufige Lieferung wertschöpfender Produkte zu haben. Wichtiges Ziel agiler Arbeitsweisen ist die Verringerung von Durchlaufzeiten, z.B. von der Produktidee bis zu Monetarisierung und der Abbau von Warteschlangen, die die Wertschöpfungskette verlangsamen.  

Eine agile Transition setzt bei den Führungskräften an, die einen Rahmen für kurze Planungs-und Umsetzungszyklen, schnelle Entscheidungswege und unmittelbare Anpassungsmöglichkeiten schaffen müssen. Zentrales Element ist die Kultur des Empowerments, bei der die Übertragung von Handlungs- und Entscheidungsspielräumen essentiell ist, um schnell auf veränderte Marktbedingungen reagieren zu können.



Mentale Bereitschaft für Agilität

Es bedarf eines geeigneten Klimas und unterstützender Strukturen, um Einfallsreichtum, Kreativität, Risikobereitschaft und Mut zu Neuem entfalten zu können. Es geht darum, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der die Motivation und Innovationsfähigkeit bei jedem Einzelnen gestärkt wird.

Innovationskulturen setzen auf ein hohes Maß an Eigenverantwortung und

Vertrauen. Schließlich ist jede Entscheidung mit Unsicherheit behaftet, so dass Fehler zugelassen werden müssen. Eine offene Kommunikaton darüber erlaubt es, aus ihnen zu lernen. Entscheidungsfreudigkeit sorgt dann für die notwendige Dynamik im Innovationsprozess. Bürokratie und Misstrauen verhindern, dass

Ideen zur Marktreife gebracht werden. Nährboden für Innovationen sind Teams, die offen Zustimmung, aber auch konstruktive Kritik äußern.

Unternehmen sind in Ihrem Bereich entweder Kosten- oder Innovations-Führer.

Beides benötigt einen stätigen Wandel, eine stätige Weiterentwicklung des Unternehmens hinsichtlich des Angebotes und der internen Prozesse. Um dies dauerhaft leisten zu können, ist es wichtig, dass jeder Mitarbeiter für diese Innovation ist und diese tatkräftig unterstützen kann und will.


Coaching für agile Unternehmen

Coaching ist immer eine individuelle Maßnahme zur Förderung und Entwicklung von Einzelpersonen oder Gruppen. Systemisches Coaching fördert die Kompetenzentwicklung und beflügelt den beruflichen und privaten Erfolg. Vorraussetzung ist die Motivation, etwas verändern zu wollen.

 

Unser Ziel ist die Förderung von Selbstreflexion, Selbstwahrnehmung, Selbstbewußtsein und Eigenverantwortung des Coachees. Der Coachee soll fähig sein, in seinem persönlichen Kontext eigene Lösungen zu finden - und das so effizient wie möglich.

Das Coaching ist ein interaktiver Prozess zwischen dem Coach und dem Coachee. Der Coach steht dem Coachee als Moderator und Prozessbegleiter zur Verfügung.

 

Unser Auftrag ist es, auf allen Ebenen eines Unternehmens das Bewusstsein (die Mentalität) für Veränderung, für Innovation und damit für anhaltenden Erfolg zu schaffen.